Ihre Suche nach Tipps im Bereich ergibt mehr als 100 passende Suchresultate! Bitte geben Sie ein Stichwort ein um die Resultate zu verfeinern.


Nicht aufs Glatteis führen lassen

Bei tiefwinterlichen Temperaturen laden Tümpel, Teiche und Seen zum Eis laufen ein. Doch Vorsicht: Oft reicht die Tragfähigkeit des Eises noch nicht aus oder einsetzendes Tauwetter kann eine sichere Eisfläche in eine lebensgefährliche Unterlage verwandeln. Bei Bacheinläufen und Randzonen ist besondere Vorsicht geboten - dies gilt auch für fließende Gewässer, die meist eine wesentlich dünnere Eisdecke aufweisen. Die wichtigsten Sicherheitstipps für gefahrloses Schlittschuhlaufen auf zugefrorenen Gewässern:

Verhalten vor dem Betreten von Eisflächen

  • Warntafeln beachten
  • Sperrzonen nicht betreten
  • Festigkeit der Eisfläche prüfen
  • Risse und Sprünge beachten
  • Besondere Vorsicht nach Tauwetter

Besser immer auf Natureislaufplätzen laufen, die dafür gekennzeichnet sind. Als Laie kann man die Tragfähigkeit des Eises nicht immer eindeutig feststellen, deshalb auf Hinweistafeln achten.

Verhalten bei Unfällen durch Einbrechen in Eis

  • Mit den Armen auf der Eisdecke Halt suchen.
  • Eine Bergung nie ohne Seilsicherung oder Sicherung durch einen zweiten Helfer durchführen.
  • Die Tragfähigkeit der Eisdecke prüfen.
  • Auf breiter Unterlage sich liegend dem Eingebrochenen nähern.
  • Hilfsmittel verwenden wie Bretter, Leiter, Stangen, Seil, Kleidungsstück, o.ä.
  • Rettungskräfte alarmieren! Feuerwehr 122 und Wasserrettung/Rettung 144

Bei der Wahl der Schlittschuhe soll darauf geachtet werden, dass der Schuh einen guten Halt bietet. Man sollte senkrecht auf den Kufen stehen, ohne nach innen oder außen zu kippen. Die Kufen sollten gut geschliffen sein, um ein besseres und sicheres Gleiten zu ermöglichen. Um den Schliff und die Kufen zu schützen, sollte man beim Gang zu und von der Eisfläche Schoner anlegen.

Tipps fürs sichere Eislaufen

  • Bremsbereit und dem eigenen Können angepasst laufen
  • Mit Rücksicht auf Langsamere und Anfänger laufen
  • Rechtzeitig und regelmäßig Pausen einlegen, um Übermüdung und unkonzentriertes Eislaufen zu vermeiden
  • Die Regeln auf Eislaufplätzen beachten, immer in Fahrtrichtung laufen und nicht durch übermütige Aktionen andere Läufer gefährden.
  • Es lohnt sich auch das Eislaufen einmal in einem Kurs zu lernen

Tipps für Eislaufen auf Natureis

  • Am besten nur auf Flächen laufen, die von den zuständigen Stellen freigegeben sind.
  • Die Beurteilung der Tragefähigkeit einer Eisfläche kann tückisch sein.
  • Am Randbereich erste Versuche unternehmen. Es darf bei Belastung keinerlei Bewegung erkennbar sein, beispielsweise Sprünge, Luftblasen oder gar Geräusche
  • Nie weiter als auf Rufdistanz zu anderen Eisläufern entfernen und dunkle Eisflächen, die auf dünnes Eis schließen lassen, meiden
  • Vorsicht bei Unterbrechungen im Eis, wie Bootsanlegestellen u.ä.
  • Natureis kann Sprünge, Buckeln, Brüche aufweisen, daher herrscht erhöhte Sturzgefahr.

Copyright © 2010 Kuratorium für Verkehrssicherheit

Webdesign & Programmierung mmc:agentur